Großes Impressionsbild

Regelungen zum Sportunterricht

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
für die Durchführung eines geordneten und sicheren Sportunterrichtes bittet die Sportfachgruppe der KGS Hemmingen um die Beachtung folgender Regeln.

1. Die Teilnahme am Sportunterricht ist Pflicht. Dies gilt auch für gewählte Arbeitsgemeinschaften.

2. Die Schülerinnen und Schüler warten vor den Haupteingängen der Sporthallen auf die Lehrkräfte, sodass diese Ihnen die Umkleidekabinen oder der Zugang zum Schwimmbad ermöglichen. Ein Aufenthalt ohne Lehrkraft im Vorraum des Schwimmbades ist nicht gestattet. Dieser Raum gehört nicht zum Schulgelände.

3. Zeitweise von der Teilnahme befreite Schüler (Attest oder schriftliche Entschuldigung) müssen ebenfalls beim Sportunterricht anwesend sein. Sie können während dieser Zeit Aufgaben übernehmen, die mit in die Sportnote einfließen. Diese Schüler und Schülerinnen bringen bitte Schreibutensilien und Sportschuhe mit. An den sportpraktischen Übungsteilen braucht nicht teilgenommen werden.
4. Bitte informieren sie die Sportlehrkräfte zu Beginn des Schulhalbjahres schriftlich über Krankheiten und Allergien, die die sportliche Leistungsfähigkeit einschränken und auf die Rücksicht genommen werden müssen.

5. Aus Sicherheitsgründen sind vor dem Sportunterricht Uhren und sämtliche Schmuckgegenstände abzulegen. Ein Piercing muss abgeklebt oder entfernt werden.

6. Für den Verlust oder die Beschädigung von Wertsachen (u.a. Geld, Schmuck, Handy, Uhren, etc.) kann die Schule keine Haftung übernehmen, auch wenn die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, die mitgebrachten Wertgegenstände in eine Wertsachenkiste zu legen. Aus diesem Grund sollten an dem Sporttag so wenige Wertgegenstände wie möglich mitgenommen werden.

7. Informationen zur Sportkleidung: Die Hallen dürfen nur mit abriebfesten Turnschuhen betreten werden. ZU einer angemessenen Sportkleidung gehören Sporthemd bzw. T-Shirt (ärmellose Tops sind für den Schulsport nicht geeignet), Sporthose, Sportsocken, evt. Trainingsanzug. Im Sommer findet der Sportunterricht nach Möglichkeit draußen statt. Bitte achten Sie darauf, dass ihre Kinder entsprechende Allergiemedikamente und ggf. Sonnencreme und /oder ein Cap als Kopfbedeckung dabei haben.

8. Hinweise zum Schwimmunterricht: Beim Schwimmunterricht ist für die Mädchen ein Badeanzug dem Bikini vorzuziehen.
Laut § 3 NSchG hat "eine Schülerin, die nicht am Schwimmunterricht teilnehmen möchte, weil ihre Religion es verbietet, sich im Badeanzug und ohne Kopftuch zu zeigen, die Möglichkeit, eine Schwimmbekleidung zu wählen, die den islamischen Vorschriften entspricht (sog. Burkini, ein Ganzkörper-Badeanzug für muslimische Frauen)“. Damit besteht auch hier die Verpflichtung der Teilnahme am Schwimmunterricht.

9. Von allen Schülerinnen und Schülern wird im Rahmen der Gesundheitserziehung erwartet, dass sie sich nach dem Sportunterricht waschen oder duschen. Im Sportbereich befinden sich Duschräume und alle Sportlehrkräfte schließen den Unterricht so rechtzeitig, dass genügend Zeit zur Körperpflege zur Verfügung steht.

10. Es wird erwartet, dass alle Schülerinnen und Schüler in der Regel mit Beginn der 5. Klasse schwimmen können, d.h. das Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze besitzen bzw. dies bis spätestens Ende der 5. Klasse erwerben werden. Für alle „Nichtschwimmer“ ist die Schwimm – AG der DLRG eine verpflichtende AG zusätzlich zum Sportunterricht.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sie unsere Arbeit unterstützen und danken für Ihr Verständnis.