Großes Impressionsbild

Basketball

Verantwortlich: Jochen Michels (Kooperationspartner SV Arnum)

Gute Gastgeber in neuem Outfit!

Das Turnier, das in der Spielhalle der KGS ausgetragen wurde, verlief absolut reibungslos. Wir hatten 3 anwesende Verbandsschiedsrichter/Kampfrichter, Sanitäter und Betreuer für jedes Team. Außerdem gab es spannende Partien. Letztlich konnte die Albert Einstein Schule aus Laatzen den 1. Platz belegen. Limmer erreichte den 2. Platz und die KGS Hemmingen wurde in neuen Jerseys Dritter. Die KGS stellte wieder das jüngste Team und hat sich dafür ganz gut geschlagen. Gerade im Spiel gegen die AES aus Laatzen gegen viele Vereinsspieler hielt das KGS-Team bis zum Ende mit.

Die Ergebnisse:
KGS Hemmingen : Albert Einstein Schule Laatzen 13:15 (Gewinner AES)
Gymnasium Limmer : Albert Einstein Schule Laatzen 22:23 (Gewinner AES)
KGS Hemmingen : Gymnasium Limmer 8 : 18 (Gewinner Gymnasium Limmer)

Tabelle:
1. Albert Einstein Schule Laatzen
2. Gymnasium Limmer
3. KGS Hemmingen

Jochen Michels, 21.02.2018

Erstmalig 2017 am Ball!

Die KGS Hemmingen hatte am Wochenende ein besonderes Erlebnis. Die Spieler aus der AG durften beim Bezirksentscheid für Jugend trainiert für Olympia mitspielen. Das Team war natürlich noch sehr unerfahren und stellte das jüngste Team. Dies spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder, denn das Team der KGS bestand ausschließlich aus Fünftklässlern und musste leider nur Niederlagen einstecken. Am Ende landete das Team auf dem vierten und somit letzten Platz. Dennoch konnte in jedem Spiel gepunktet werden und am Ende waren die Spieler und Trainer mit der Leistung zufrieden.

"Alle Spieler, die heute mitgespielt haben, können in zwei Jahren noch in der gleichen Wettkampfklasse spielen. Sofern alle dabeibleiben, rechne ich in den nächsten Jahren damit, dass wir den Bezirksentscheid auch durchaus für uns entschieden können und dann zum Landesentscheid fahren", hofft AG-Leiter und Trainer des Jugendteams der SV Arnum, Jochen Michels. Den Rest des Schuljahres wird das Team weiterhin trainieren und an Freundschaftsspielen mit diversen anderen Schulen und Vereinen teilnehmen. Im kommenden Schuljahr soll das Team dann gestärkt ins Turnier gehen und für Aufsehen sorgen.

Hier geht es zum LeinenBlitz-Bericht