Großes Impressionsbild

Freud und Leid!vom 15.05.19 in der Kategorie JtfO

Freud und Leid hängt eng bei einander

Beim diesjährigen Bezirksfinale der Schwimmerinnen im Wettbewerb “Jugend trainiert für Olympia” war die Carl Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen im Wettkampf III noch nie so knapp am Titel vorbei geschrammt wie dieses Jahr.

Mit gut 12 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Humboldtgymnasium gingen die Mädchen um Sophie und Paula Brüggemann, Delphine Drath, Cici Liu, Jule Köhler, Alina Dannenberg, Mara Brandes, Marie Ruhe und Theresa Hans an die finale 8x 50m Freistilstaffel.
Durch den Verlust einer Schwimmbrille und der damit verbundenen Irritation der noch eher unerfahrenen Schwimmerin fehlte dem Team am Ende 1 Sekunde um sich für das Landesfinale im Juni zu qualifizieren.
Klarer haben es die Jungs der CFG Hemmingen gemacht. Diese konnten sich vom Zweitplatzierten (Humboldtgymnasium) deutlich absetzen und den Titel mit nach Hemmingen bringen.

Als Schulsieger des Bezirksfinales dürfen
Jannes Bolles, Finn Bölck, Niklas Schipper, Felix Benke, Steffen Hülshoff, Leon Reinke, Lajos Lautenbach, Niklas Brandes, Jona Finn Sue und Henry Bock am Landesfinale von JtfO am 19.6.2019 teilnehmen.
DRT, 15.05.2019


KGS Tischtennis-Team Deutscher Vizemeister!vom 14.05.19 in der Kategorie JtfO

JtfO Tischtennis WK III Jungen, Bundesfinale in Berlin (07.05.19 - 11.05.19)

KÖN, 13.05.2019
Am Dienstag war der Anreisetag. Nach der Akkreditierung ging es zum Hotel, und die Zimmer konnten bezogen werden. Danach ging es zum Landesempfang in die niedersächsische Landesvertretung, wo es nach der Begrüßung ein reichhaltiges Buffet zur Stärkung gab.
Am Mittwoch war der erste Wettkampftag. Die Mannschaft ist in den ersten drei Gruppenspielen ihrer hohen Erwartungshaltung gerecht geworden und beendete den ersten Tag als Gruppensieger. Alle drei Spiele konnten gewonnen werden.
Am Donnerstag war die Mannschaft zuerst siegreich gegen die Gegner aus Bayern. Im Halbfinale war der nächste Gegner dann Thüringen. Dieses Spiel konnte knapp mit 5:4 gewonnen werden. Nach einem spannenden und fairen Endspiel musste sich unsere Mannschaft gegen das Saarland geschlagen geben.

Insgesamt ist die Mannschaft (Sören Dreier, Laurin Struß, Paul Gottschlich, Simon Pennigers, Jonte Leonhardt, Johny Maljarow und Robert Jende) mit ihrer Turnierleistung sehr zufrieden, obwohl der erste Platz nur knapp verfehlt wurde. Auch die Betreuer Nils Busse und Thomas König waren mit dem Auftritt der Spieler auf- und abseits des Spielfeldes mehr als zufrieden.


Badminton - 6.Platz beim Bundesentscheid!vom 12.05.19 in der Kategorie JtfO

„Go for Gold“(oder so ähnlich)
Dieses Mal waren manche aus unserem Team schon das vierte Mal dabei. Doch ich war das erste mal erst dabei. Es war atemberaubend wie viele gute Spieler bei diesem Turnier waren und es gab fast immer super spannende Spiele. Da wir bei diesem Turnier 16 Mannschaften waren, wurde zuerst in den Gruppen ausgespielt, ob man zur oberen Hälfte (1-8) oder zur unteren Hälfte gehört (9-16). In unser Gruppe waren Bremen, Brandenburg und das starke Internat aus Mühlheim, das letztes Jahr das Turnier gewann. Letztendlich gewannen wir gegen Bremen und Brandenburg, doch Mühlheim war zu stark für uns und obwohl wir über die Stärke von Mühlheim Bescheid wussten, waren es trotzdem spannende und enge Spiele. Da wir dadurch Zweiter in der Gruppe wurden, gehörten wir zur oberen Hälfte. Doch am nächsten Tag stand uns der nächste schwere Gegner gegenüber, der darüber entscheiden sollte, ob wir unter die Top 4 kommen oder 5-8 werden.

Der Gegner war das Internat Kaiserslautern, dass genau wie das Internat aus Mühlheim sehr stark war. Fast jedes Spiel war sehr eng und hätte auch gewonnen werden können. Leider haben wir verloren, womit feststand, dass wir um Platz 5-8 spielen würden. Am letzten und entscheidenen Tag hatten wir dann wieder zwei Begegnungen. Bei der Ersten wurde entschieden wer um Platz 5 und 6 oder Platz 7 und 8 spielt. Das erste Spiel bestritten wir gegen das Saarland, dass wir sehr knapp gewannen und somit mindestens 6 waren. Dieses Ergebnis war besser als im Vorjahr wo unsere Schule 8 wurde. Die letzte Begegnung war gegen Thüringen. Alle gaben noch einmal ihr bestes trotzdem hat es leider nicht gereicht und wir wurden schließlich 6 er Platz. Am selben Tag wurden dann auch noch die vielen Siegerehrung aus verschiedensten Sportarten durchgeführt. Wir schliefen noch eine Nacht über unser Ergebnis und dann müssten wir auch schon wieder die Heimreise antreten.

Für das Badmintonteam Tobias Sauer, 15.05.2019