Großes Impressionsbild

KGS-Boys locker zum Kreismeistertitel!vom 15.05.18 in der Kategorie JtfO

Die spielerische Überlegenheit, die das KGS-Team schon in der Vorrunde zeigte, brachte auch in der Endrunde den verdienten Titel.
Gegen die Sophie-Scholl-Gesamtschule Wennigsen siegte die KGS bei weiteren Hochkarätern "nur" mit 1-0. Gegen die IGS Langenhagen und die KGS Neustadt kam die Tormaschinerie dann auf Touren, so dass jeweils 4-0 Siege und damit der vorzeitige Titelgewinn eingefahren werden konnten. Gegen das OHG Springe ließen es die KGS-Kicker dann etwas gemütlicher angehen, siegten aber dennoch ungefährdet mit 2-0 und holten bei 11:0 Toren mit 12 Punkten die maximale Ausbeute und qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaft am 29.05., die auch wieder in Hemmingen ausgetragen wird.

Für die KGS siegten:
obere Reihe von links: Alexander Frees, Jerry, Bleich, David Miller, Dennis Rosnowski, Luca Wagner, Paul Stiller, Ivo Masula, Florian Dobler (FSJ), Sven Achilles (KGS-Sportkoordinator)
untere Reihe von links: Jo-Philippe Luyeye, Joshua Tawahen, Emeka Oduah, Aaron Tietje, Eric Bremer, Tim Boßdorf, Jonas Juosofzad
liegend: Jan-Erik Eichhorn, Jason Weber



Mädchen zum Bezirksentscheid!vom 03.05.18 in der Kategorie JtfO

Mädchen erst enttäuscht, dann doch zum Bezirksentscheid!

Die Mädchen der WKIII belegten beim Kreisentscheid einen hervorragenden 2.Platz und wären damit eigentlich leider ausgeschieden. Im Losverfahren hatten die KGS-Mädchen aber Glück und können nun am 30.April am Bezirksentscheid in Hameln teilnehmen.


Guter 8.Platz für Badminton-Team in Berlin! vom 02.05.18 in der Kategorie JtfO

Badminton Bundesfinale in Berlin

Von Anton Fösten

Wir sind am Dienstag nach Berlin mit dem Zug gestartet.Am Mittwoch ging es dann schon mit der Gruppenphase los, die ersten
beiden Begegnungen gegen das Gymnasium "J. G. Herder" Merseburg (Sachsen-Anhalt) und das Hans-Thoma-Gymnasium Lörrach(Baden-Württemberg) konnten wir deutlich gewinnen.Gegen unseren letzten Gegner der Gruppe (das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin) verloren wir leider knapp, unser
Gruppenplatz war demnach der zweite Platz.

Am Donnerstag standen wir dann gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern aus Rheinland-Pfalz im Viertelfinale, welchem wir leider deutlich
unterlegen waren und auch deutlich verloren. Am Freitag , dem Finaltag, spielten wir dann um den fünften Platz erst gegen das Sportgymnasium Jena "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" (Thüringen), diese Begegnung verloren wir leider knapp somit
Spielten wir als nächstes in der Platzierungs Begegnung gegen die Main-Taunus-Schule Hofheim
(Hessen), diese Begegnung verloren wir und erreichten dadurch den achten Platz. Samstag reisten wir dann wieder mit dem Zug zurück nach Hannover. Trotz mancher Niederlagen herrschte im Team aber immer eine gute Stimmung und wir hatten wie immer
ein paar schöne Tage.