Großes Impressionsbild

Jugend trainiert - Sommerwettkämpfe 2018vom 18.06.18 in der Kategorie JtfO

JtfO-Tennis: Jungen und Mädchen fahren nach Berlin!

Am Montag, 18.06., spielten die Jungen- und Mädchenmannschaft der KGS Hemmingen parallel um den die Landesmeisterschaft auf der Anlage von Schwarz-Weiss Hannover. Die Jungs gewannen ihr Halbfinale gegen das Ratsgymnasium Rotenburg souverän mit 5-1. Die Mädchen machten es im Halbfinale noch deutlicher und gewannen 6-0 gegen das Gymnasium Athaneum Stade. Im Finale der Jungs stand es nach Einzelsiegen von Noel Bartz, Lenn Lümkemann und Nicolo Tresoldi , bei einer knappen Niederlage des jungen Neklas Walter bereits 3-1 für die KGS. Das Spitzendoppel Bartz/Lümkemann und auch das zweite Doppel mit Tresoldi/Gruner ließen nichts anbrennen und fuhren mit ihren Siegen den umjubelten Landesmeistertitel ein.

Die Teams der KGS:
Nicole Rivkin, Lilly Tengbe, Mariella Gelbke, Lotte Steinbach und Rieke Sturm

Noel Bartz, Lenn Lümkemann, Neklas Walter, Noah Gruner, Bo Lechner und Nicolo Tresoldi

Das Finale der Mädchen gegen das Martino-Katharineum aus Braunschweig hingegen war heiß umkämpft und nahm schon bei den Einzeln nervenaufreibende Wendungen. Topspielerin und Teamcaptain Nicole Rivkin fegte ihre Gegnerin noch gewohnt in Rekordzeit vom Court. Lotte Steinbach an vier fightete, musste sich aber geschlagen geben. Nachdem auch Lilly Tengbe und Mariella Gelbke ihren ersten Satz abgegeben hatten, sah es nicht gut aus um die Titelchancen der KGS-Mädchen.
Beide bissen sich aber zurück in ihre Partien, gewannen den zweiten Satz und dann auch jeweils hauchdünn den Match-Tie-Break, so dass nach den Einzeln sogar eine 3-1-Führung stand. Das Top-Doppel Rivkin/Tengbe agierte anschließend ungewohnt fehlerhaft, entschied den ersten Satz dennoch mit 7-6 für sich. Auch der zweite Satz blieb trotz besseren Spiels der KGS-Mädchen hart umkämpft, ehe dieser 7-5 endete und damit auch die endgültige Entscheidung für die KGS fiel.
Bereits das zweite Doppel mit Rieke Sturm und Mariella Gelbke hatte zwischendurch mit seinem unerwarteten Satzgewinn den Titelgewinn perfekt gemacht, der dann nach dem gewonnenen Matchball des ersten Doppels zusammen mit den Jungs, die gewartet und mitgefiebert hatten, gefeiert wurde.

Mittwoch war der VfB Wülfel erneut Gastgeber für die Bezirksmeisterschaft der Mädchen. Die Spielerinnen der KGS Hemmingen, die im vergangenen Jahr Deutscher Schulmeister wurden und im Jahr zuvor sogar die Silbermedaille bei der Schulweltmeisterschaft in Brasilien gewannen, gingen mit einem neuformierten Team, das von Nicole Rivkin –ebenfalls aus der TNB-TennisBase- angeführt wird, an den Start und traf im Finale auf die Käthe-Kollwitz-Schule.

"Platz 1" für die KGS-Teams ;-)

Obwohl Rivkin angeschlagen in das Match ging - sie hatte sich bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften eine Bänderverletzung zugezogen - gewann sie, als auch Lilly Tengbe, Mariella Gelbke, Lotte Steinbach und im Doppel auch Rieke Sturm alle Matches deutlich, so dass am Ende ein 6-0 Sieg und die Qualifikation für den Landesentscheid am Montag, 18.06., stand.
Bereits am Montag hatten die Jungen den Landesfinaleinzug perfekt gemacht.

Deutscher Jugend-Vizemeister schlägt an der Paderborner Straße auf!
Am Sonntag noch spielte Lenn Lümkemann (14) im Finale der Deutschen Jugendmeisterschaft in Ludwigshafen, das er nach einer hervorragenden Turnierleistung knapp verlor. Bereits einen Tag später stand er dann schon wieder auf der idyllischen Tennisanlage des VfB Wülfel, um mit seiner Schulmannschaft der KGS Hemmingen um die Bezirksmeisterschaft im Rahmen des Schulwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia zu kämpfen.
Im Halbfinale setzte sich die KGS Hemmingen, für die neben Lümkemann auch Noel Bartz aus der TNB-TennisBase aus der Südstadt spielt, mit 5-1 gegen das Josephinum Hildesheim durch. Im Finale traf die KGS dann auf die Schillerschule, die ihr Halbfinale glatt mit 6-0 gegen die KGS Stuhr-Brinkum gewonnen hatte. In einem spannenden Endspiel setzte sich die KGS Hemmingen letztlich verdient mit 4-2 gegen den letztjährigen Deutschen Vizeschulmeister durch und spielt nun am kommenden Montag im Landesfinale um die Qualifikation für die deutsche Schulmeisterschaft, die im September in Berlin ausgetragen wird.


JtfO-Fußball: WK-IV Jungen erreichen Landesfinale !!!!

In einem dramatischen Elferkrimi sichern sich die jüngsten Auswahlkicker der KGS das Ticket zum Landesfinale!


JtfO-Leichtathletik: Gutes Abschneiden der KGS-Teams beim Bezirksentscheid

WKIV-Mädchen mit 4.Platz, WKII-Jungen wird Zweiter
Am Mittwoch, dem 30.05.2018, stellte sich die KGS Hemmingen gegen weitere Schulen des Bezirkes aus Hannover im Erika-Fisch-Stadion im Bezirksfinale der Leichtathletik. Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler nahmen an dem Wettkampf, bei feuchtwarmem Wetter, teil. Die Vielseitigkeit der Sportart Leichtathletik wurde auch an diesem Tag von den Schülerinnen und Schülern abverlangt, sodass nicht nur Leichtathleten den Mannschaften angehörten, sondern auch Schüler aus den Bereichen Fußball und Handball eingesetzt wurden. In der Wettkampfklasse II der Jungen musste man im Vorfeld leider auf den ein oder anderen guten Leichtathleten verzichten, weshalb das Ergebnis leicht geschmälert wurde. Nichtsdestotrotz wurde am Ende ein guter zweiter Platz erreicht. Hierbei punkteten die Schüler vor allem in den technischen Disziplinen wie Hochsprung, Weitsprung und Speerwurf. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Adrian Jarosch (800m), Thorben Hast (Hochsprung), Christian Ifrim (Speer) und Yannis Pätz (Kugel).
Auch die Mädchen der Wettkampfklasse IV konnten trotz krankheitsbedingter Ausfälle einen guten vierten Platz erreichen. Das recht junge Team musste zum Teil gegen 2 Jahre ältere Mädchen wettkämpfen und konnte sich gegenüber diesen gut behaupten. Viele Punkte wurden vor allem im Hochsprung gesammelt. Tia Kistenmacher überbot ihre eigene Bestleistung um 10cm und war die beste aller Schülerinnen in dieser Disziplin.
Lisa Wolf (KGS Hemmingen, 04.06.2018

JtfO-Schwimmen: Jungen werden Bezirksmeister, Mädchen knapp Zweite!

JtfO-Fußball: WK-II Jungen beim Bezirksentscheid raus! Etwas ersatzgeschwächt -die U16 spielt am gleichen Abend gegen Eintracht Braunschweig- ging die bisher so souveräne Schulauswahl in den Bezirksentscheid. 3 Siege, bei zwei Unentschieden und einer Niederlage reichten am Ende gar nur zu Rang drei. Die sogar mit zwei U14-Spielern aufgestockte Schulauswahl hätte bei spielerischer Überlegenheit und vielen vergebenen Hochkarätern dennoch mehr erreichen können!
WKIV-Jungen erstmals Kreismeister![/b]
Im dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt. Nach zwei zweiten Plätzen in den Vorjahren ist die KGS Hemmingen erstmals Kreismeister in der WKIV und startet nun am 31.05. bei den Bezirksmeisterschaften in Sulingen.

KGS-Boys locker zum Kreismeistertitel!
Die spielerische Überlegenheit, die das KGS-Team schon in der Vorrunde zeigte, brachte auch in der Endrunde den verdienten Titel.
Gegen die Sophie-Scholl-Gesamtschule Wennigsen siegte die KGS bei weiteren Hochkarätern "nur" mit 1-0. Gegen die IGS Langenhagen und die KGS Neustadt kam die Tormaschinerie dann auf Touren, so dass jeweils 4-0 Siege und damit der vorzeitige Titelgewinn eingefahren werden konnten. Gegen das OHG Springe ließen es die KGS-Kicker dann etwas gemütlicher angehen, siegten aber dennoch ungefährdet mit 2-0 und holten bei 11:0 Toren mit 12 Punkten die maximale Ausbeute und qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaft am 29.05., die auch wieder in Hemmingen ausgetragen wird.

Für die KGS siegten:
obere Reihe von links: Alexander Frees, Jerry, Bleich, David Miller, Dennis Rosnowski, Luca Wagner, Paul Stiller, Ivo Masula, Florian Dobler (FSJ), Sven Achilles (KGS-Sportkoordinator)
untere Reihe von links: Jo-Philippe Luyeye, Joshua Tawahen, Emeka Oduah, Aaron Tietje, Eric Bremer, Tim Boßdorf, Jonas Juosofzad
liegend: Jan-Erik Eichhorn, Jason Weber



Mädchen zum Bezirksentscheid!vom 03.05.18 in der Kategorie JtfO

Mädchen erst enttäuscht, dann doch zum Bezirksentscheid!

Die Mädchen der WKIII belegten beim Kreisentscheid einen hervorragenden 2.Platz und wären damit eigentlich leider ausgeschieden. Im Losverfahren hatten die KGS-Mädchen aber Glück und können nun am 30.April am Bezirksentscheid in Hameln teilnehmen.


Guter 8.Platz für Badminton-Team in Berlin! vom 02.05.18 in der Kategorie JtfO

Badminton Bundesfinale in Berlin

Von Anton Fösten

Wir sind am Dienstag nach Berlin mit dem Zug gestartet.Am Mittwoch ging es dann schon mit der Gruppenphase los, die ersten
beiden Begegnungen gegen das Gymnasium "J. G. Herder" Merseburg (Sachsen-Anhalt) und das Hans-Thoma-Gymnasium Lörrach(Baden-Württemberg) konnten wir deutlich gewinnen.Gegen unseren letzten Gegner der Gruppe (das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin) verloren wir leider knapp, unser
Gruppenplatz war demnach der zweite Platz.

Am Donnerstag standen wir dann gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern aus Rheinland-Pfalz im Viertelfinale, welchem wir leider deutlich
unterlegen waren und auch deutlich verloren. Am Freitag , dem Finaltag, spielten wir dann um den fünften Platz erst gegen das Sportgymnasium Jena "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" (Thüringen), diese Begegnung verloren wir leider knapp somit
Spielten wir als nächstes in der Platzierungs Begegnung gegen die Main-Taunus-Schule Hofheim
(Hessen), diese Begegnung verloren wir und erreichten dadurch den achten Platz. Samstag reisten wir dann wieder mit dem Zug zurück nach Hannover. Trotz mancher Niederlagen herrschte im Team aber immer eine gute Stimmung und wir hatten wie immer
ein paar schöne Tage.